Narbenkorrekturen – bei Goldbek Medical in Hamburg

Dauer ab 20 Minuten
Narkose Lokalanästhesie / Vollnarkose
Erholung 2–3 Tage
Kosten ab 200€

Die häufigste Ursache für die Entstehung größerer Narben sind Operationen und Unfälle. Meist flachen sie im Laufe der Zeit ab und verblassen. Genetisch bedingt oder aufgrund schlechter Narbenpflege können sich allerdings auch deutlich gerötete oder wulstige Narben bilden. Speziell an prominenten Körperbereichen wie dem Gesicht gelten Narben allgemeinhin als starker ästhetischer Makel.

Zur Entfernung oder Milderung bestehen in unserer Praxisklinik unterschiedliche Behandlungsmethoden.

Möglichkeiten der Narbenbehandlung

Welche nichtinvasive Narbenkorrektur bieten wir in unserer Hamburger Klinik an?

In manchen Fällen können überschießende Narben durch die Injektion von langwirksamem Cortison reduziert werden. Diese Prozedur muss in der Regel einige Male im Abstand von 4 Wochen wiederholt werden. Zusätzlich kommen komprimierende Silikonpflaster zum Einsatz.

Wie verläuft die operative Narbenkorrektur bei Goldbek Medical?

Eine Methode, die besonders bei größeren Narben zum Einsatz kommt, ist die operative Narbenkorrektur. Hierzu sind verschiedene plastisch-chirurgische Techniken möglich, um Spannungsverhältnisse zu verändern oder zu reduzieren und damit ein Wiederkehren zu verhindern.

Je nach Größe und Beschaffenheit der Narbe sowie dem gewünschten Ergebnis kann schlecht verheiltes Narbengewebe entweder vollständig entfernt werden oder über eine Verlagerung an weniger auffälligerer Stelle versteckt werden. Dafür eignen sich in erster Linie natürliche Hautfalten oder verdeckte Körperareale.

Die Operation erfolgt bei kleineren Narben gegebenenfalls in örtlicher Betäubung, größere Eingriffe erfordern dagegen eine Vollnarkose.

Zur Vermeidung einer weiteren Wulstnarbenbildung sind die mehrtägige Schonung der Wunde sowie eine sorgfältige Narbenpflege sehr wichtig.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten einer Narbenkorrektur?

Narbenkorrekturen aus rein ästhetischer Indikation sind vom Patienten selbst zu zahlen. Je nach operativem Aufwand müssen Sie mit Kosten von 200-500€ rechnen. Bei medizinischer Indikation (Schmerzen, Funktionseinschränkungen) kann nach Begutachtung auch eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse erfolgen. Nehmen Sie diesbezüglich gerne mit uns Kontakt auf, so dass wir Ihnen ggf über ein zugesandtes Foto im Vorfeld eine Einschätzung geben können.

In einem persönlichen Beratungsgespräch erstellen wir gemeinsam mit Ihnen ein passendes Behandlungskonzept. Sie erhalten hier zudem weiterführende Informationen zu Ablauf, Nachsorge und Kosten. Kontaktieren Sie uns für eine Terminvereinbarung!


    Unverbindliche Anfrage

    FrauHerr





     

    Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.

    Kontaktformular

    Nehmen Sie Kontakt mit uns auf