Brustvergrößerung mit Eigenfett

ab 1 Stunde
Dämmerschlaf
2-3 Wochen
ca. 6.000€

Haben Patientinnen den Wunsch einer Brustvergrösserung, möchten aber auf ein Implantat verzichten, können wir eine weitere Alternative anbieten. Die Brustvergrösserung durch Eigenfett ist mittlerweile ein etabliertes und sicheres Verfahren geworden. Voraussetzung ist neben ausreichenden „Fettreserven“ an den Beinen oder dem Bauch eine gute Grundform der Brust.

Welche Brust-vergrösserung lässt sich mit Eigenfett erzielen?

Je nach Ausgangsgrösse der Brust lassen sich ca 200-400ml Eigenfett pro Brustseite transplantieren. Dies entspricht einer Vergrösserung von ca. einer Körbchengrösse. Die Patienten müssen wissen, dass die Brust nach der Behandlung durch Abschwellung und auch teilweisen Abbau nicht überlebensfähiger Fettzellen ca. 30% an Volumen wieder verliert.

Was sind die Vorteile von Eigenfett gegenüber einem Implantat?

Sind die Fettzellen vollständig eingebaut, ist das Ergebnis permanent. Es entfallen somit weitere zukünftige Eingriffe, wie der Implantatwechsel. Ebenfalls entfallen Risiken, wie Implantatrupturen, Implantatrotationen, oder Kapselfibrosen. Als ein schöner Nebeneffekt werden zudem störende Fettdepots an Beinen oder dem Bauch entfernt.

Was sind Nachteile von Eigenfett gegenüber einem Implantat?

Durch ein Implantat lassen sich schneller definitive Ergebnisse und auch Formwünsche realisieren. Dies ist bei der Verwendung von Eigenfett etwas mühseliger. Nicht selten sind zum Erreichen der Wunschgrösse auch zwei bis drei Operationen notwendig. Eigenfett ist bei Brustfehlbildungen, wie z.B. bei tuberösen Brustdeformitäten im Nachteil, da der Expansionseffekt im unteren Pol der Brust nicht so stark ist, wie bei einem Implantat. Auch hier muss mit mehreren Eingriffen gerechnet werden.

Kann man Eigenfett und ein Brustimplantat kombinieren?

Sehr gut sogar! Bei sehr schlanken Patientinnen mit wenig Eigengewebe in der Brust, lässt sich durch eine gleichzeitige Eigenfetttransplantation das Ergebnis deutlich verbessern. Die Übergänge wirken weicher und eine nachteilige Wellenbildung (rhippling) durch das Implantat unter der dünnen Haut kann kaschiert werden.

Wie ist die Nachsorge nach einer Eigenfettbehandlung?

Grundsätzlich wie nach jedem grösseren Eingriff. Der Körper braucht eine Schonungszeit von 2-3 Wochen. In dieser Zeit darf das Gewebe keinem höheren Druck ausgesetzt werden, um eine gute Durchblutung für die Fettzellen zu garantieren. In speziellen Fällen kann sogar mit einem Vakuum-BH ein besserer Effekt erzielt werden. 6 Wochen sollte auf Sport verzichtet werden.

Wie hoch sind die Kosten einer Brustvergrösserung durch Eigenfett?

Die Kosten liegen pro Sitzung liegen bei ca. 6.000€, variieren aber etwas je nach Aufwand der Fettgewinnung. Ist das Fett in einer Zone leicht zu gewinnen, kann der Eingriff günstiger werden. Müssen jedoch mehrere Areale abgesaugt werden, kann der Eingriff auch mit höheren Kosten verbunden sein.


Unverbindliche Anfrage






Instagram