Lidstraffung

ab 1 Stunde
Dämmerschlaf mit Lokalanästhesie
2-3 Wochen
ab 1.900 €

Erschlaffte Augenlider und Tränensäcke lassen uns müde und traurig erscheinen, auch wenn es nicht an Schlaf mangelt. Wir legen in unserer Praxis aus diesem Grunde einen großen Wert auf die Therapie dieser Gesichtspartie. Denn umgekehrt kann ein kleiner und gut geplanter Eingriff das Erscheinungsbild und die Ausstrahlung schnell wieder positiv verändern.

Wie kommt es zu einer Liderschlaffung?

Genetische Ursachen, aber auch eine ungesunde Lebensweise, wie häufige Sonnenbäder oder Nikotinkonsum, beschleunigen die Hautalterung der Augenpartie. In der Folge können verschiedene Arten der Liderschlaffung auftreten. Nicht selten diagnostizieren wir bei unseren Patienten auch eine zusätzliche Erschlaffung der Stirnpartie mit abgesunkenen Augenbrauen. In diesem Fall muss diese Erschlaffung mit in das Behandlungskonzept eingebunden werden.

Welche Arten der Liderschlaffung gibt es?

Hängt die Haut des Oberlides herab, spricht der Volksmund von einem Schlupflid. Das Auge wird so optisch verkleinert, besonders Frauen stören sich aber an einer möglichen Einschränkung beim Schminken. In den meisten Fällen handelt es sich bei der Oberlidplastik um einen rein ästhetischen Eingriff, der nicht von den Krankenkassen getragen wird. Kommt es jedoch zu einer Einschränkung des Blickfeldes, welches von einem Augenarzt begutachtet werden muss, kann dieser Eingriff als medizinisch notwendig eingeschätzt und damit von der Kasse übernommen werden.

Die Erschlaffung der Haut und des Bindegewebes im Bereich der Unterlider führt zu sogenannten „Tränensäcken“. Hierbei tritt das Fett der Augenhöhle hervor und lässt

das Gesicht zusätzlich älter und müde wirken. Nicht selten zeigt sich mit zunehmendem Alter auch eine Erschlaffung der Lidkante mit gestörtem Abfluss der Tränenflüssigkeit. Die Patienten leiden dann häufig an trockenen und geröteten Augen.

Was kann mit der Lidstraffung erreicht werden?

Dr. Hartmann hat sich auf die Behandlung unterschiedlichster Probleme im Bereich der Augenlider spezialisiert. Hierbei legen wir besonderen Wert auf eine Erhaltung der Persönlichkeit und einem natürlichen Erscheinungsbild.

Was wird bei der Lidkorrektur gemacht?

Bei der Korrektur der Oberlider erfolgt zunächst die Entfernung der überschüssigen Haut. Wir lassen die Narben dabei unsichtbar in die natürlichen Lachfältchen auslaufen. Bei vielen Patienten wird zusätzlich überschüssiges Fett, welches die Lider schwer macht und teilweise unschön vorwölbt, entfernt.

Die Korrektur der Unterlider ist in der Regel etwas komplexer. Über einen feinen Schnitt an der Unterlidkante wird neben der Entfernung überschüssiger Haut der Tränensack aufgesucht und eröffnet. Dieses Fett wird nicht verworfen, sondern gezielt in den Bereich der tiefer liegenden Tränenrinne verteilt, so dass sich wieder ein weicher, jugendlicher Übergang ergibt. Bei Instabilitäten der Lidkante erfolgt zusätzlich eine Aufhängung des Lidbändchen (Kanthopexie).

Handelt es sich nur um leichte Vorstufen eines Tränensackes jüngerer Patienten, kann das vorgewölbte Fett auch über einen inneren Zugang direkt entfernt werden. Auch eine Korrektur der Tränenrinne durch Hyaluronsäure kann alternativ im Frühstadium sehr gute Ergebnisse erzielen und einen Tränensack gut kaschieren.

Wir behandeln in unserer Praxis auch Patienten, die bereits in der Vergangenheit missglückte oder unsachgemäße Operationen hatten. Welche Methode für Sie in Frage kommt, klären wir gerne individuell mit Ihnen in einer persönlichen Besprechung.

Wie wird die Operation durchgeführt?

Die Operation zur Augenlidkorrektur findet zumeist ambulant in örtlicher Betäubung oder in Dämmerschlaf statt. Bei aufwendigen Eingriffen am Unterlid empfehlen wir gegebenenfalls auch eine Vollnarkose. Die Patienten verweilen nach dem ambulanten Eingriff 2-3 Stunden zur Überwachung in unserer Praxis. Anschließend können sie in Begleitung nach Hause entlassen werden.

In den ersten Tagen können leichte Schwellungen und harmlose Blutergüsse auftreten. Wir empfehlen eine intensive Schonung von 1-2 Tagen nach der Operation. Anschließend sind bereits leichtere Tätigkeiten möglich. Die Fäden werden bei uns am 6. Tag nach der Operation entfernt, danach sollten sich die Patienten noch 2-3 Wochen ruhig verhalten und körperliche Überanstrengung vermeiden, um die Wundheilung nicht zu stören. Sport ist für 4-6 Wochen auszulassen.

Welche Risiken bestehen bei einer Lidstraffung?

Die von uns angewendeten Verfahren sind routinierte Eingriffe, die wir in unserer Praxisklinik häufig durchführen und daher ein hohes Maß an Erfahrung mitbringen. Die Risiken für Probleme und Nebenwirkungen sind sehr gering. In sehr seltenen Fällen kann es zu verzögerter Wundheilung oder Nachblutungen kommen.

Wieviel kostet eine Augenlidstraffung bei Goldbek Medical?

Die Kosten einer Lidstraffung richten sich nach dem Anwendungsbereich. Eine Oberlidplastik berechnen wir nach GOÄ mit 1900€, für die Unterlidplastik berechnen wir je nach operativem Aufwand bis zu 2600€. Die Kombination von Ober- und Unterlidstraffung ist in einer Sitzung möglich und rabattiert. Alle Preise können je nach operativem Aufwand abweichen und gegebenenfalls mehr oder weniger betragen. Kontaktieren Sie uns gerne für ein Beratungsgespräch.


Unverbindliche Anfrage






Instagram