Lasertherapie


Die Lasertherapie

Die Laserbehandlung stellt einen enormen Fortschritt im Bereich der dermatologischen Korrekturen dar. Ursprünglich hauptsächlich für medizinische Zwecke im Einsatz, haben die Dermatologie und die Plastische Chirurgie längst das Potential des Lasers für ästhetische Anwendungen entdeckt. So sind Laser vielseitig einsetzbar. Es lassen sich unter anderem unschöne Muttermale abtragen, Äderchen oder störende Haare entfernen und sogar Narben und Falten glätten.

Goldbek Medical bietet ein umfangreiches Angebot unterschiedlichster Lasertherapien an. Dabei verwenden wir je nach Art der Behandlung speziell zu diesem Zweck entwickelte Lasertypen der Hersteller Asclepion und Lumenis. Die Lasertherapie ermöglicht eine schonende Korrektur gutartiger Hautveränderungen ohne Schädigung des umliegenden Gewebes. Auch tiefere Hautschichten können ganz ohne Schnitte erreicht werden.

Dadurch verkürzt sich die Abheilungszeit deutlich im Vergleich zu invasiven Eingriffen und Patienten benötigen keine langen Ausfallzeiten. In der Regel führen wir unsere Lasertherapien ohne Betäubung durch, diese kann jedoch in Absprache mit dem Patienten trotzdem verabreicht werden.

Abtragungslaser

Der Erbium:YAG-Laser ist ein Lasertyp, der im Vergleich zum CO2-Laser aufgrund seiner physikalischen Eigenschaften eine sogenannte kalte Abtragung von Hautschichten ermöglicht. Wir setzen den Asclepion MCL 31 Dermablate aus deutscher Fabrikation ein.

Anwendungen mit dem Erbium-Laser sind schmerzärmer und die Haut heilt erfahrungsgemäß schneller ab. Die Therapie mit dem Erbium-Laser ist eine sichere, exakt arbeitende Methode der Gewebeabtragung. Die Wellenlänge dieses Lasers führt zur Freisetzung der Laserenergie im Gewebswasser, was zu einer Verdampfung des behandelten Gewebes führt und eine Abtragung in hauchdünnen Schichten ermöglicht. Die Energie kann somit nicht in der Haut zurückbleiben und unspezifische Wärmeschäden verursachen. Die Leistungsmerkmale des MCL 31 Dermablate verkürzen die Zeit zur Abheilung sowie Rötungen und Schwellungen gegenüber konventionellen Therapien und dem CO2-Laser erheblich.

Zur Behandlung kleinerer Läsionen ist in aller Regel keine Betäubung erforderlich.

Fraktionierter Laser

Gegenüber der kompletten Abtragung der Gesichtshaut, dem „Skin Resurfacing“, wird bei der fraktionierten Lasertherapie der Laserstrahl in hundertsechzig Teilstrahlen aufgespalten und die Haut in Form eines Rasters behandelt. Da die Haut zwischen den MicroSpots unbehandelt bleibt, wird der Heilungsprozess stark beschleunigt und ist die Behandlung für den Patienten angenehmer und schmerzarm. Die Methode stimuliert die Bildung von neuem Kollagen, lockert Narbenstränge auf, senkt erhabene Narben ab, hebt eingesunkene Narben an und festigt die Haut. Das Ergebnis ist eine Verringerung von Aknenarben und ein gesünderes und jugendlicheres Erscheinungsbild.

Wir arbeiten mit dem Erbium:YAG-Laser MCL-31 Dermablate als Energiequelle. Anwendungen mit dem Erbium-Laser sind schmerzärmer als mit CO2-Lasersystemen und die Haut heilt erfahrungsgemäß schneller ab.
Mit dem speziellen MicroSpot-Handstück bietet Asclepion die schnellste fraktionierte Technologie auf dem Markt. Das neue, zuverlässige Mikrolinsen-Array arbeitet mit einer Frequenz von 8 Hz und einer Spotgröße von 250 Mikrometern. Durch die Wahl zwischen ablativem und subablativem Modus ist diese fraktionierte Technologie sehr flexibel und kann individuell angepasst werden.

Non-ablativer fraktionierter Laser

Die Stimulation der Kollagensynthese ohne Verletzung der Oberhaut, das ermöglicht der Erbium:Glas-Laser Lumenis ResurFX. Behandlungen mit ResurFX sind schmerzärmer als mit ablativen Lasersystemen und nach den Behandlungen sind Sie direkt wieder gesellschaftsfähig – ganz ohne Ausfallzeit. In der Regel sind drei bis fünf Behandlungen im vier Wochen-Rhythmus erforderlich, um das gewünschte Resultat zu erzielen.
Die Anwendungsgebiete umfassen Hautverjüngung (feine Falten), Porenverfeinerung, Aknenarben und Dehnungsstreifen.

Intense Pulsed Light

Die Technologie basiert auf einem leistungsstarken Blitz, der einen intensiven, Lichtimpuls im Spektrum des sichtbaren Lichts erzeugt. Durch verschiedene Filter kann das für die jeweilige Anwendung erforderliche Licht selektiv ausgewählt werden. Der resultierende Blitz hat ein Spektrum, das von den gewünschten Zielstrukturen resorbiert wird (z.B. Melanin in Altersflecken oder Oxyhämoglobin in Äderchen). Dies führt zur gezielten Erhitzung der Flecken oder Äderchen und anschließend zur Resorption durch hauteigene Abbauprozesse. Wir arbeiten mit dem Stellar M22 IPL der Firma Lumenis, dem Pionier der IPL-Technologie.
Bei uns wird IPL für folgende Anwendungsgebiete eingesetzt: unregelmäßige Pigmentierungen bei sonnengeschädigter Haut, Altersflecken, flächige Rötungen an Nase und Wangen bei Rosacea, Couperose, feine Äderchen und Aknebehandlungen.

Photofractional

Bei dieser Behandlung wird der ResurFX Laser mit dem Stellar M22 IPL kombiniert, so dass in einer Behandlung neben der Hautverjüngung durch Kollagenstimulation auch Pignmentierungen und Äderchen reduziert werden.

Gefäßlaser

Mit dem Gefäßlaser lassen sich alle Arten roter störender Gefäßneubildungen gezielt, sicher und hocheffektiv entfernen.
Der neu entwickelte Gefäßlaser QuadroStarPROyellow von Asclepion arbeitet, anders als andere Gefäßlaser, mit gelbem statt grünem Laserlicht. Gegenüber älteren Lasersystemen ist eine geringere Energie notwendig, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. Dank der geringeren Freisetzung von Laserenergie im Hautpigment ist es auch möglich, dunklere Hauttypen zu behandeln. Die Anwendung ist schmerzarm und auch im Sommer durchführbar.

Pigmentlaser

Der in Deutschland von Asclepion Laser Technologies hergestellte TattooStar R ist ein sogenannter gütegeschalteter Rubinlaser mit einer Wellenlänge von 694 nm. Er wurde zur gezielten Entfernung pigmentierter Hautveränderungen entwickelt und ist eines der schnellsten und zuverlässigsten Systeme auf dem Markt. Die Güteschaltung, auch „Q-Switch“ genannt, ermöglicht extrem kurzgeschaltete Impulse, die eine Fragmentierung der Pigmentpartikel ohne thermische Schädigung des umgebenden Gewebes und ohne Narbenbildung ermöglichen. Dadurch wird gezielt das Pigment (Melanin oder Tattoofarbe) erhitzt und das umgebende Gewebe geschont. Das erhitzte Pigment zersplittert in feinste Partikel, die von den körpereigenen Abräumzellen wegtransportiert werden oder, im Falle von Altersflecken, von der Haut abgestoßen werden.


    Fragen? Anregungen?

    FrauHerr





    Praxisklinik für Dermatologie, Kosmetik,
    Plastische und Ästhetische Chirurgie

    Goldbekplatz 2
    22303 Hamburg

    Plastische Chirurgie & Kosmetik:
    040 80 600 100
    Dermatologie:
    040 616 172

    info@goldbek-medical.de
    Montag: 8:00-13:00 Uhr, 14:30-18:00 Uhr
    Dienstag: 8:00-13:30 Uhr, 14:30-18:00 Uhr Mittwoch: 8:00-14:30 Uhr
    Donnerstag: 8:00-13:30 Uhr, 14:30-18:00 Uhr
    Freitag: 9:30-15:00 Uhr
    Copyright © 2021 Goldbek Medical