Haarausfall

TrichoLAB: je 30 Min – Exokine®: 15 – 30 Min
keine Narkose notwendig
keine Ausfallzeit
TrichoLAB: 90 € pro Untersuchung – Exokine®: 400 € pro Behandlung

Unser Haar betont unser ganzes Aussehen und Auftreten und hat ebenso Wirkung auf unser Selbstwertgefühl. Umso mehr leiden wir unter schütterem, dünner werdendem Haar und insbesondere, wenn uns vermehrter Haarausfall auffällt.

Zwar sind viele Männer und Frauen im Laufe ihres Lebens aufgrund von inneren und äußeren Einflüssen von Haarausfall betroffen, aber häufig bleibt er für jeden ein individuelles Problem.

Für eine tiefgehende Ursachenfindung sowie die anschließende Behandlung des Haarausfalls nutzen wir bei Goldbek Medical zwei innovative und vielversprechende Verfahren:

  • Bei der Haaranalyse und Diagnose arbeiten wir mit dem renommierten und spezialisierten Haarlabor TrichoLAB.
  • Die effektive und individuelle Behandlung erfolgt mit der Exokine®-Methode.

Haarausfall bei Goldbek Medical behandeln – die exakte und schmerzfreie Haaranalyse mit TrichoLAB

Um die Kopfhaut sowie die Haarfollikel zu untersuchen, gibt es verschiedene Methoden. Wir bei Goldbek Medical nutzen das Verfahren der nichtinvasiven und intuitiven Lösung der Trichoskopie – also der Untersuchung mithilfe des digitalen Auflichtmikroskops FotoFinder Medicam 1000 HD und ohne Entnahme einer Haarprobe. Folglich erhalten Sie bei uns einen exakten und schmerzfreien Scan Ihrer Kopfbehaarung.

Wir nutzen dieses exklusive Angebot von TrichoLAB, was uns eine genaue Beurteilung von Haarerkrankungen ermöglicht. In Zusammenarbeit mit dem Haarlabor werden Haarfollikelöffnungen, Haarschäfte und die Kopfhaut im ersten Schritt digital und anschließend von spezialisierten Fachärzten ausgewertet, wodurch die Diagnose verschiedener Haarausfallarten und Haarerkrankungen gestellt werden kann.

TrichoLAB Haaranalyse Haarausfall Trichoskopie Hamburg

Wie verläuft die Haaranalyse mit TrichoLAB?

Das auf Trichoskopien spezialisierte Haarlabor TrichoLAB analysiert die Aufnahmen, die mit dem FotoFinder-System erstellt wurden. Bei der Untersuchung werden mit dem digitalen Auflichtmikroskop die Haare und die Kopfhaut im Frontal-, Temporal- (an den Schläfen) und Okzipitalbereich (Hinterhauptbereich) aufgenommen – und zwar zur genauen Begutachtung fünf Bilder von jedem Bereich. Dazu wird eine Immersionsflüssigkeit zu Hilfe genommen, um klare und eindeutige Bilder zu erhalten.

Im Haarlabor wird auf Grundlage der Ergebnisse festgestellt, ob diffuser (meist hormonell oder von äußeren Einflüssen bedingter Haarausfall) oder örtlich begrenzter Haarausfall (anlagebedingter Haarausfall oder androgenetische Alopezie) vorliegt. Auch entzündliche Haarerkrankungen werden so untersucht. Das Verfahren eignet sich zudem ganz besonders, um den Erfolg von Therapien genau zu dokumentieren.  Nach der Analyse der Bilder und der Diagnosestellung durch die Fachärzte des TrichoLAB wird ein Report erstellt, der Ihnen etwa eine Woche nach der Untersuchung zur Verfügung gestellt wird und neben den Fotos auch alle erfassten Parameter der Analyse sowie die Diagnose enthält.

TrichoLAB Diagnose bei Haarausfall Hamburg

Analyse von Haarausfall – Kosten und Behandlungsverlauf

Für eine aussagekräftige Analyse von Haaren und Kopfhaut mit dem FotoFinder-System sollte eine Untersuchung zweimal erfolgen. Zwischen den beiden Untersuchungsterminen sollte allerdings ein Zeitraum von mehreren Monaten liegen.
So können die Ergebnisse des Haarlabors TrichoLAB bei einer Analyse sinnvoll verglichen und der Therapieerfolg sehr genau definiert werden.

Dauer und Häufigkeit der Untersuchungen sowie die Kosten finden Sie hier im Überblick:

Untersuchungshäufigkeit:

 

  • zwei Untersuchungen im Abstand von 9-12 Monaten
Behandlungsdauer:
  • je Untersuchung ca. 30 Minuten
Kosten:
  • je Untersuchung 90 €

Haarausfall bekämpfen mit Exokine®

Ist der erste Schritt getan und die Ursache sowie die Art des Haarausfalls bekannt, wenden wir bei entsprechender Diagnose die autologe Exokine®-Therapie zu dessen Bekämpfung an. Dieses Therapiekonzept wurde von der ORTHOGEN AG entwickelt und nutzt ein Serum aus körpereigenen Faktoren und Proteinen zur Steigerung des Wachstums und der Zellerneuerung. Durch die Gewinnung und Anwendung dieses reinen Serums, das „Exokine derived Serum“ – auch kurz „EdS“– genannt wird, können körpereigene Fähigkeiten zu einer gezielten Verbesserung von Haut und Haaren eingesetzt werden.

Wie wird das Serum (EdS) entnommen und angewandt?

Nachdem die Art des Haarausfalls diagnostiziert wurde, erfolgt nun zur weiteren Behandlung und Anwendung der Exokine®-Therapie eine Blutentnahme bei dem Patienten oder der Patientin. Nach der bestimmten Exokine®-Methode wird aus dem Blut ein autologes konditioniertes Serum hergestellt. Das zellfreie EdS wird dann zur Verbesserung der Haut- und Haarqualität mithilfe der minimalinvasiven und schmerzarmen Injektion direkt unter die Kopfhaut eingespritzt.

Die Vorteile und möglichen Wirkungsweisen des EdS sind:

  • führt zur Zunahme von Kollagen und Elastin
  • regenerative Wirkung
  • beinhaltet ausschließlich Wachstumsfaktoren und Proteine
  • stark entzündungshemmend
  • nur körpereigene Stoffe ohne Zusatzstoffe
  • hoher Sicherheitsfaktor ohne bekannte Nebenwirkungen

Damit ist das Serum der Exokine®-Therapie optimal, um die hauteigenen Wachstumsfaktoren zu aktivieren und damit den Haarwuchs anzukurbeln. Auch die Zellregeneration wird angeregt, was zu einem gesteigerten Haarwachstum führen kann. Nicht zuletzt die entzündungshemmende Wirkung unterstützt die Heilung bei Erkrankungen der Kopfhaut und der Haarfollikel.

Das Serum wird individuell hergestellt und ist gut verträglich. So wird Haarausfall auf schonende Weise behandelt.

Wie unterscheidet sich Exokine® von plättchenreichem Plasma (PRP)?

Bei der Therapie mit PRP wird aus dem eigenen Blut des Patienten mittels einer speziellen Technik und einer Zentrifuge das plättchenreiche Plasma (PRP) gewonnen. Die Blutplättchen sind reich an Wachstumsfaktoren. Aufgrund der geringen Menge des PRP-Substrates ist die behandelbare Fläche begrenzt.

Bei Exokine® wird das Blut des Patienten nach dem Abnehmen für sechs Stunden inkubiert. Diese Erwärmung versetzt die Zellen in Stress, so dass sie viel mehr Wachstumsfaktoren produzieren. Bei der anschließenden Zentrifugation und Filtration werden die Wachstumsfaktoren aller im Blut vorhandenen Zellen (weiße und rote Blutkörperchen sowie Blutplättchen) gewonnen. Dieses Substrat ist nun sehr stark mit Wachstumsfaktoren angereichert. Aufgrund der Verwendung des gesamten Serums, welches durch die Inkubation aktiviert wurde, ist die Menge des Substrates und damit auch der Wachstumsfaktoren höher als im PRP und es können größere Flächen therapiert werden, so dass sich diese Therapie besser für die Behandlung der Kopfhaut eignet als PRP.

Behandlungsverlauf und Kosten für Exokine®

Für eine wirksame Therapie von Haarausfall mit Exokine® sind mehrere Anwendungen notwendig, die über einen längeren Zeitraum in bestimmten Abständen stattfinden. Dabei wird das zellfreie EdS in die Kopfhaut injiziert.
Die Kosten sowie den Behandlungsverlauf mit Exokine® finden Sie hier in der Übersicht:

Behandlungshäufigkeit:

 

 

  • 2 Behandlungen am ersten Tag im Abstand von 6 Stunden
  • die weiteren 3 Monate 1x monatlich
  • danach alle 3 Monate
Behandlungsdauer: 

  • Blutabnahme ca. 15 Minuten
  • Injektionen ca. 30 Minuten
Kosten:
  • eine Behandlung kostet 400 €

Möchten Sie sich zur Analyse und Behandlung von Haarausfall in Hamburg individuell beraten lassen? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung und erläutern Ihnen die Analyse-Art, die verschiedenen möglichen Ursachen von Haarausfall und die innovative Exokine®-Therapie.

Rufen Sie an und vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch mit unseren Haarspezialisten!


Unverbindliche Anfrage






Instagram