CoolSculpting® Hamburg – innovatives Verfahren gegen Fettpolster

Hartnäckige Fettpolster machen dem ein oder anderen das Leben schwer, besonders, wenn selbst strenge Diäten und regelmäßige sportliche Betätigung keine Verbesserung bringen. Immer häufiger stellen sich Patienten in unserer Praxisklinik vor, die eine Alternative zur operativen Fettabsaugung suchen, um ihre Traumfigur zu erreichen.

Wir von Goldbek Medical in Hamburg bieten unseren Patientinnen und Patienten eine nichtoperative Alternative zur Reduzierung kleinerer Fettansammlungen. Das Geheimnis lautet CoolSculpting®!

Das patentierte Verfahren der Firma Allergan (früher Zeltiq) nutzt den gezielten Einsatz von Kälte, um Fettzellen nicht-invasiv herunterzukühlen und möglichst dadurch absterben zu lassen (Kryolipolyse). Durch hoch sensible Applikatoren, die es je nach Einsatzgebiet in verschiedenen Größen gibt, wird dabei die Kälte so gezielt abgegeben, dass die darüber liegende Haut keinen Schaden nimmt.

Was sind die Vorteile gegenüber anderen Methoden zur Fettreduktion?

In der Ästhetischen Medizin kommen zur Reduktion von störenden Fettansammlungen verschiedene Verfahren zum Einsatz. Führend ist dabei immer noch die klassische Liposuktion, also die operative Entfernung durch Absaugung. Hierbei lassen sich schnell größere Areale von Fett befreien und sind in unserer Praxis eine häufig durchgeführte Prozedur. Nicht jeder Patient möchte sich jedoch bei kleineren Arealen gleich einer OP unterziehen und sucht nach Alternativen.
Die Auflösung mit der Fettweg-Spritze ist hier eine Möglichkeit, wird aber von vielen Patienten kritisch gesehen, da es ein chemisches Verfahren ist. Warum dann nicht Kälte benutzen?

Diese Vorteile ergeben sich aus der Kühl-Technik:

  • kein operativer Eingriff mit Narkoserisiko
  • Keine Narbenbildung
  • kein Tragen von Kompressionswäsche notwendig
  • Sofortige Gesellschafts- und Arbeitsfähigkeit
  • Keine Unterbrechung von sportlichen Aktivitäten
  • Kurze Anwendungsdauer, kann auch in mehreren kurzen Sitzungen erfolgen
  • Ambulante Behandlung

Durch unsere jahrelange Erfahrung als eine der ersten Praxen in Norddeutschland sind wir von diesem Verfahren als sichere und effektive Methode zur lokalen Fettreduktion überzeugt. In einer persönlichen Beratung und Untersuchung klären wir gerne, ob CoolSculpting für Sie das geeignete Verfahren ist, da die Wirksamkeit von vielen Faktoren abhängig sein kann.

Lassen Sie sich gerne von unserer Expertise bei Goldbek Medial überzeugen!


Effektive Fettreduktion – Dr. Thomas Hartmann über CoolSculpting®

Gelangen Sie hier zum ausführlichen Interview auf estheticon.


Was ist CoolSculpting®?

Es handelt sich um ein Kryolipolyse-Verfahren, das heißt, überschüssige vom Patienten als störend empfundene Fettpolster sollen mithilfe gezielter, äußerer Kälteeinwirkung auf diese Körperstellen geschädigt und auf natürlichem Weg abgebaut werden. Das Prinzip der Methode sieht keine Anwendung von Schnitten vor. Daher ergeben sich weder die Risiken einer Operation, noch die recht langen Heilungsphasen und Ausfallzeiten postoperativ.

Entwickelt wurde das Verfahren über einen langen Zeitraum von US-amerikanischen Wissenschaftlern der Harvard University. Als einziges Kryolipolyse-Gerät ist CoolSculpting durch die US-Gesundheitsbehörde FDA (Food and Drug Administration) zertifiziert. Eine Anwendung sollte daher ausschließlich mit diesem Gerät durchgeführt werden.

Goldbek Medical Hamburg verwendet selbstverständlich nur das Original-Gerät von Allergan! Damit zählen wir uns zum Kreis ausgewählter Fachärzte, denen CoolSculpting® zur Verfügung gestellt wird.

Im Gegensatz zu anderen nicht-invasiven Methoden ist das Ziel, die betreffenden Fettzellen direkt und ohne Schädigung des umliegenden Gewebes zu herabzukühlen.


Welche Effekte erzielt CoolSculpting®?

Das bei Goldbek in Hamburg verwendete Kryolipolyse Verfahren eignet sich zur Minderung kleinerer Fettansammlungen. Bei erfolgreichem Einsatz bilden sich das abgebaute Fett nicht mehr nach, das Ergebnis ist daher dauerhaft. Eine Gewichtszunahme ist trotzdem über zurückbleibende Zellen möglich.


Welches sind die häufigsten Anwendungsbereiche?

 

Das Spektrum ist äußerst weitreichend. Mögliche Anwendungsbereiche sind:

  • Kinn
  • Oberarme
  • Brust-Bereich (auch männliche Gynäkomastie)
  • Bauch
  • Hüfte und Taille
  • Oberschenkel / „Reiterhosen“


Die 4 Schritte des CoolSculptings®



 

Das unbehandelte Gewebe

Das eingelagerte Fett lässt sich nicht durch Sport und Diäten abbauen.




 

Runterkühlen der betreffenden Fettzellen

Mithilfe gezielter Kühlung durch den Applikator werden die unter der Haut liegenden Fettpolster extrem heruntergekühlt, mit dem Ziel, hierdurch deren Fettzelltod hervorzurufen.




 

Nachfolgender Abbau durch den Körper

In den folgenden Wochen nach der erfolgreichen Behandlung sollen die durch die Kryolipolyse zerstörten Fettzellen auf natürlichem Wege vom Körper abgebaut werden.




 

Das Ergebnis

Nach erfolgreicher Anwendung entsteht ein langanhaltender Effekt. Der Körper kann auf diese Weise nach den Vorstellungen der Patientin oder des Patienten geformt werden.




Welche Risiken bestehen?

CoolSculpting® ist aufgrund seiner oberflächigen Anwendung ein äußerst schonendes Verfahren und ist offiziell als Behandlungsmethode anerkannt. In einigen Fällen kann es vorübergehend zu Schwellungen, Rötungen oder leichten Taubheitsgefühlen kommen. Diese Nebenwirkungen bilden sich innerhalb weniger Tage, längstens aber zwei Wochen, selbstständig wieder zurück und hinterlassen keine bleibenden Spuren. Verhärtungen oder Knötchen im behandelten Bereich sind ebenfalls möglich, jedoch sehr selten. Hier ist die Konsultation des Arztes empfehlenswert.

Weitere Informationen erhalten Sie im persönlichen Gespräch in unserer Sprechstunde.


Über die ambulante Behandlung in unserer „Cool Lounge“

Die Behandlung kann im Sitzen oder im Liegen durchgeführt werden. Unsere „Cool-Lounge“ ist, wie die gesamte Praxis, hell und freundlich eingerichtet. Sie können währenddessen lesen, fernsehen oder auch einfach nur entspannen.

Die zu behandelnden Fettansammlungen werden durch den CoolSculpting®-Applikator angesaugt und zwischen die Kühlplatten gezogen. Durch die hoch sensible Sensortechnik wird die Kälte gezielt an das Fett abgegeben, die darüber liegende Haut wird gekühlt, aber nicht geschädigt.

Die Ergebnisse können je nach Ausprägung der Fettdepots und individueller Unterschiede schwanken. Daher können in manchen Fällen Wiederholungsbehandlungen notwendig sein. Unsere Ergebnisse werden standardmäßig für Sie fotodokumentiert und bestätigen die enormen Effekte mit hoher Patientenzufriedenheit.

 


Häufig gestellte Fragen und Antworten

In der Regel verspüren Patienten in den ersten Minuten der Anwendung ein starkes Kältegefühl. Dies sollte nach kurzer Zeit nachlassen. Zusätzlich ist ein leichter Druck zu spüren, da das Gerät das Gewebe ansaugt und ein Vakuum erzeugt. Ein leichtes Taubheitsgefühl stellt sich nach 5-10 Minuten ein. Viele Patienten nutzen die Zeit, um ganz entspannt zu lesen, Videos zu schauen, am Laptop zu arbeiten oder ein Nickerchen zu machen. Die Massage des Areals danach erzeugt in einigen Fällen ein Kribbeln und Zwicken. Dadurch werden Patienten jedoch nicht eingeschränkt und können sofort wieder am Alltag teilnehmen.

Wie lange eine Sitzung dauert, hängt in der Regel von der Anzahl der zu behandelnden Areale ab. Pro Areal beträgt die Dauer etwa 35-45 Minuten.

Bei erfolgreichem Einsatz des CoolSculpting® Geräts kann es zu einer wahrnehmbaren Reduktion der Fettzellen an den behandelten Körperstellen kommen.

Ja, direkt nach der Behandlung, da es sich nicht um einen operativen Eingriff handelt.

Die ersten Veränderungen nach erfolgreicher Anwendung können sich bereits drei Wochen später zeigen. Die deutlichsten Ergebnisse sind nach ungefähr zwei Monaten zu erkennen, können sich allerdings auch nach 4-6 Monaten weiter ausbilden. In unserer Bildergalerie können Sie sich anschauen, welche Veränderungen bereits einige Wochen später möglich sind.

Ja, es ist möglich das Fett unterhalb Ihres Kinns zu reduzieren und den Hals zu modellieren. Für dieses Areal sind in der Regel nur ein bis zwei Sitzungen nötig, um erfolgreiche Ergebnisse zu erzielen. Und das ganz ohne Operation, Spritzen oder Ausfallzeiten.

Viele Patienten möchten nach ihrer erfolgreichen wieder mehr darauf achten, ihr Idealgewicht zu halten. Sollten Sie dennoch zunehmen, verteilt sich dieses Gewicht meist gleichmäßig auf Ihren gesamten Körper und sammelt sich nicht nur an den behandelten Körperstellen*.
(*Archivdaten. Allergan, ehemals ZELTIQ Aesthetics, Inc.)

Durch das schonende Verfahren kann die Kryolipolyse-Behandlung problemlos mehrfach durchgeführt werden, um so möglicherweise das gewünschte Ziel zu erreichen, für ein möglichst rundum zufriedenstellendes Ergebnis.

Mögliche Bereiche sind neben Doppelkinn die Oberarme, Rücken, Taille, Hüfte, Bauch, Reiterhosen, Oberschenkelinnenseiten, Knie, BH-Bereich und die Männerbrust.

Nein, im Gegensatz zur Liposuktion kann komplett auf Kompressionswäsche verzichtet werden.

Während der Behandlung kann an der behandelten Stelle ein leichtes Druckgefühl, Stechen, Zwicken, ein intensives Kältegefühl, Kribbeln, Brennen und Muskelschmerzen auftreten, bis ein natürliches Taubheitsgefühl im Zuge der Anwendung einsetzt und die Symptome abklingen lässt. Häufige, jedoch vorwiegend unbedenkliche Nebenwirkungen sind vorübergehende Schwellungen, Rötungen, Gewebeverhärtungen und leichte Druckempfindlichkeit. Im Anschluss an Behandlungen im Kinnbereich kann im Rachenraum ein Gefühl der Völle auftreten. Es handelt sich dabei um vorübergehende Reaktionen, die im Allgemeinen nach einigen Tagen oder Wochen nachlassen. Wir klären gerne mit Ihnen, ob eine Behandlung für Sie geeignet ist.

Die Kosten für die Anwendung hängt sowohl von den Wünschen des Patienten wie auch dem bestehenden Befund und der Anzahl der Sitzungen ab. All diese Punkte besprechen wir im gemeinsamen Beratungsgespräch bei uns im Goldbek Medical Hamburg vorab. Wir führen eine gründliche Untersuchung durch, um so die zu erwartenden Kosten einschätzen zu können. Da jeder Mensch individuell ist, kann leider vorab keine Aussage zu den zu erwartenden Kosten getroffen werden. Die Behandlung des Doppelkinns kostet beispielsweise zwischen 700€ und 1400€, abhängig von der Ausprägung.

CoolSculpting® ist das einzige Gerät zur Kryolipolyse auf dem Markt, das eine offizielle Zulassung durch die US-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA (Food & Drug Administration) erhalten hat. Mit bislang ca. 4 Millionen behandelten Patienten weltweit zählt es als sichere Behandlung.

Dank seiner risikoarmen Anwendung mit Kälte ist CoolSculpting für so gut wie jeden unserer Patientinnen und Patienten geeignet. Abzuraten ist die Behandlung allerdings bei bestehenden Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, neurologischen Störungen oder unterschiedlichen Hauterkrankungen.

Während einer Schwangerschaft ist die Behandlung nicht zu anzuraten. Die Behandlung ist ideal für Menschen, die sich an lokalisierten Fettdepots stören, welche durch sportliche Aktivitäten oder auch Diäten nur schwer verschwinden. Wir weisen unsere Patienten darauf hin, dass dieses Verfahren nicht zur Gewichtsabnahme dient. Bei größeren Ausmaßen werden wir in einem Beratungsgespräch klären, ob für Sie ggf. eine Fettabsaugung eine bessere Alternative ist.

Auf dem Markt gibt es inzwischen zahlreiche Anbieter von Apparaturen zur Kryolipolyse-Behandlung. Viele locken mit scheinbar günstigen Anwendungskosten. Hier ist jedoch Vorsicht geboten. Tatsächlich ist nur das Gerät von Allergan durch die FDA (Food and Drug Administration) zertifiziert und damit zugelassen. Bei Kryolipolyse-Anwendungen mit nicht-zertifizierten Geräten riskieren Sie starke Nebenwirkungen, von Schwellungen und Blutergüssen bis hin zu schmerzhaften und sogar dauerhaften Schädigungen der Haut und des darunterliegenden Gewebes.

Fragen? Anregungen?







CoolSculpting® bekannt aus TV und Radio
Instagram