Facelift / 8-Punkte Lift

8-Punkte Facelift (Hyaluronsäure)

Ein ideales Verfahren, um erste „Alterserscheinungen“ ohne eine Operation zu verbessern. Beim 8 Punkte Facelift werden an 8 strategischen Punkten der rechten und linken Gesichtshälfte lang wirksame Hyaluronsäuredepots gesetzt. Dadurch entsteht ein natürlicher Straffungseffekt der abgesackten Wangenregion, sowie eine Glättung der Kinnregion. Dem Gesicht wird eine jugendliche Kontur, ein frischer Ausdruck und verlorengegangene „Stabilität“ wiedergegeben. Es findet eine komplette, positive Straffung des Gesichtes statt, ein Facelift ohne Skalpell.
Entwickelt wurde diese Technik von dem brasilianischen Arzt Mauricio de Maio. Diese wurde in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und verfeinert. Die Wirkung ist beeindruckend und mit einer Haltbarkeit von 12-15 Monaten sehr stabil. In unserer Praxis kommen die Patienten nach einer „Grundbehandlung“ in der Regel alle 12 Monate um das Ergebnis zu stabilisieren. Ein ideales Konzept zum „well-Ageing“, also die jugendlichen Gesichtszüge über einen langen Zeitraum zu erhalten. Die Behandlung ist schmerzarm. Nach einem ausführlichen Anamnesegespräch, Fotodokumentation und einer Therapieplanung dauert die Behandlung weniger als eine halbe Stunde. Artikel in der Für Sie

Operative Methoden:

Sind in der Frühphase alle “konservativen Behandlungsmethoden” ausgeschöpft und ist es bereits zu fortgeschrittenen Erschlaffungserscheinungen gekommen, so lässt sich bei dem Wunsch eines jugendlichen Erscheinungsbildes eine Operation meist nicht mehr vermeiden. Diese Verfahren können je nach Schweregrad und natürlich nach gewünschtem Aufwand von dezent bis aufwändig ausfallen. Ziel ist in erster Linie, die in der Jugend bestandene Volumenverteilung wieder herzustellen. Dies bedeutet, Volumen im unteren Gesichtsbereich zu reduzieren und im mittleren Gesichtsbereich wieder herzustellen. Wir „drehen“ die Uhr so zu sagen um einige Jahre zurück. Von diesem Punkt aus findet der natürliche Alterungsprozess erneut seinen Lauf, jedoch auf einem höheren Niveau. Von größter Bedeutung ist uns ein natürliches Erscheinungsbild und kein Ergebnis eines „überstrafften“ Gesichtes. Dies lässt sich besonders durch eine gezielte Reposition der Muskulatur unter der Haut, dem sog. SMAS erzielen, wodurch die Haut anschliessend nur leicht und natürlich gestrafft werden braucht. Diese Verfahren zeigen zudem die besten Langzeitergebnisse. Die Muskelstraffung kann individuell als ein sogenanntes „SMAS- oder high SMAS“ Facelift oder durch die Anwendung von Nahtschlingen als kombiniertes MACS-Lift erfolgen. In vielen Fällen kann schon die Durchführung einer reinen Halsstraffung, ggf. in Kombination mit einer Eigenfettbehandlung der Wangen erstaunliche Verbesserungen der Gesichtssymmetrie erzielen. Sehr gute Erfahrungen mit hoher Zufriedenheit der Patienten haben wir mit einem Minilift im Schläfenbereich. Hierdurch kann mit einem minimal invasiven Eingriff ambulant ein sehr gutes und natürlich erscheinendes Straffungsergebnis, insbesondere im Wangenbereich erzielt werden. Dies ist den heute weit verbreiteten „Fadenliftings“ in Haltbarkeit und Effekt deutlich überlegen.

Folgende Eingriffe sind denkbar:

  • gezielter Volumenaufbau durch langwirksame Hyaluronsäuren (8-Punkt-Lift)
  • Minilift (S-Lift / Temporallift) – Straffung der Wangenhaut und der SMAS-Schicht mit kurzer Narbe vor dem Ohr.
  • Reines Halslift mit Entfernung der häufig auseinandergewichenen Halsmuskulatur. Vor allem bei Männern, die “keine sichtbaren Narben vor den Ohren” akzeptieren. Die Schnittführung erfolgt nur unter dem Kinn.
  • Halslift in Kombination mit unterem Facelift – Straffung der Haut und der oberflächlichen Muskulatur des Halses. Je nach Ausprägung liegen die Narben vor- und hinter dem Ohr. Meist in Kombination mit Entfernung oder Naht der Muskelbänder
  • Mittelgesichtslift: Bei Erschlaffung und Volumenverlust im Mittelgesicht. Als alleiniges Verfahren oder in Kombination mit einem SMAS-Facelift.
  • SMAS-Facelift – Resektion der überschüssigen Haut, die Aufhängung erfolgt aber an der darunter liegenden Bindegewebsmuskelschicht (dem SMAS). Hierdurch erscheint die Hautspannung natürlich und das Ergebnis ist mit 8-10 Jahren Haltbarkeit sehr dauerhaft.
  • Stirnlift: Je nach Haargrenze und Ausmaß des Hautüberschusses endoskopisches oder offenes Verfahren. Die kurzen Narben liegen im Bereich der behaarten Kopfhautoder entlang der Haargrenze. Zur Fixierung werden spezielle Nahttechniken oder ein selbst auflösbarer Anker verwandt.

Eine Wiederholung der Straffungsoperationen ist möglich, sollte aber aufgrund einer zunehmenden Vernarbung bei jeder Wiederholung wohl überlegt werden. Die Eingriffe werden mit Ausnahme des Mini-S-Lifts meist in Vollnarkose oder in einem tiefen Dämmerschlaf mit lokaler Betäubung (= Analgosedierung) durchgeführt. Zur Nachbehandlung empfehlen wir Lymphdrainagen zur Reduktion der Gesichtsschwellung, sowie das Tragen einer kleinen Kompressionsbandage zur Unterstützung der gestrafften Gesichts- und Halskontur. Das Nahtmaterial wird nach einer Woche entfernt. Zur Festlegung des Operationsumfanges und der zu kombinierenden Eingriffe, abgestimmt auf die individuelle Problematik, erfolgen ausführliche Aufklärungsgespräche in unserer Ästhetiksprechstunde.

  • Operativer Zeitaufwand: 3-4 Std
  • ambulant oder stationär
  • Narkose: Vollnarkose, oder Dämmerschlaf und lokale Betäubung
  • Gesellschaftsfähigkeit: 1-3 Wochen je nach Verfahren
  • Schonungszeit: 2-3 Wochen
  • Empfohlene Sportkarenz: 4-6 Wochen

 

Preise: Ab 450€ für ein 8-Punkte-Lift mit Hyaluronsäure. Ab 4200€ für ein Minilift. Die Preise für ein Facelift sind pauschal schwer festzulegen, da der operative Aufwand sehr individuell  ist. Wir bitten Sie daher, sich zunächst zu einem persönlichen Beratungsgespräch vorzustellen.

Kontakt

Goldbek Medical

Praxisklinik für Dermatologie, Kosmetik,
Plastische und Ästhetische Chirurgie

Goldbekplatz 2 . 22303 Hamburg
Telefonisch:
Plast. Chirurgie + Kosmetik: 040.80600100
Dermatologie: 040.616172
Telefax: 040.6901408

info@goldbek-medical.de
www.goldbek-medical.de

Öffnungszeiten

Praxis

Mo 8:00-13:00 Uhr, 14:30-18:00 Uhr
Di 8:00-13:30 Uhr, 14:30-18:00 Uhr
Mi 8:00-15:00 Uhr
Do 8:00-13:30 Uhr, 14:30-18:00 Uhr
Fr 8:00-15:00 Uhr

Sie erreichen uns mit den Metrobuslinien 6 und 25. Nach Absprache stehen Parkplätze auf dem Hof zur Verfügung.

Goldbek Medical, Goldbekplatz 2, 22303 Hamburg

Sagen Sie uns Ihre Meinung

Kontaktformular